von Michael Rechsteiner

Was bisher geschah: Alan “There Must Be Another” Wey sucht die “nachhaltige Liebe”. Und tatsächlich macht 3+ grosse Fortschritte, was die Nachhaltigkeit von “Der Bachelor” angeht. Zwar wird die Liebe auch weiterhin nicht in der Region produziert, doch ist Portugal schon mal eine ganze Kerosintankfüllung näher als Thailand. Zudem werden Kandidatinnen neuerdings wiederverwendet; so feierte Bülachs Stolz Mia Madisson in der letzten Episode ihr Comeback inkl. Clapback. Sollten auch noch die Schnittrosen von Max Havelaar sein, kann Fridays For Future unseren Fernsehmontag endgültig als Sieg für die Sache einstreichen.

Doch wie fiel die zweifellos mit Abstand wichtigste Wahl dieser Woche für die Ladies in Episode 3 aus? Die letzten Wahlzettel wurden soeben ausgezählt und wir können ohne Verzögerung die Top 5 unserer Power Rankings bekannt geben. One more week! One more week! One more week!

Platz 1: Veronika

Wir mussten runter ins Archiv, um sicher zu gehen: Noch nie in der Geschichte dieser feinkalibrierten Institution führte eine der Ladies das Power Ranking dreimal in Folge an. Veronika ist Franklin D. Roosevelt, der soeben seine dritte Amtszeit antritt. Nur braucht sie im Gegensatz zum 32. US-Präsident keinen Ausklappsitz unter der Dusche. Der Bachelor begrüsst sie zum Solo-Date all Polohemd und Sonnenuntergang. Als hätte Bob Ross einen kleinen Sonny Crockett ins Bild getupft. Nachdem Alan alte Wunden bei Veronika aufreisst wie Jason Voorhees bei einer Schorf-Ausstellung und ihren Berufsstand beleidigt, indem er wissen will, ob Flugbegleiterinnen tatsächlich alle ihre Freizeit mit den Beinen in Richtung Hoteldecke vom Airport Hilton verbringen, säuselt der Bachelor dann doch noch ein paar hotte Wandkalendersprüche in Veronikas Ohr. Diese wiederum wird ihrem Spitznamen V For Vendetta weiterhin gerecht und produziert gegen ihre Co-Ladies selbst bei der romantischen Knutschanbahnung mehr BEEF als Dieter Meiers Rinderfarm.

Platz 2: Mandy

Plötzlich klingen die Ladies, als würde die EU über Flüchtlingsfragen diskutieren: Wie viele sollen denn da noch kommen! Wir können hier nicht noch mehr von denen reinlassen! Bezahlen wir doch einfach viel Geld an den türkischen Bachelor, damit er sie vorübergehend aufnimmt! (Letzteres haben wir improvisiert, ok.) Es nützt aber alles nix: Mandy has entered the race! Mandy ist die in der Vorwoche angekündigte Überraschungsteilnehmerin und nachdem wir sechs Tage lang darüber fantasierten, wie Irina Beller jetzt den Laden aufmischen wird, sind wir doch etwas enttäuscht. In ihrem Job steht Mandy meist auf Parkhausdächern und überredet GTA NPCs zum Kauf eines Autos, weil es mit Motor kommt. Ausserdem arbeitet sie in der gleichen Firma wie Alan. Wts!? Ist diese Staffel nur ein einziger grosser Trick, damit Alan und Mandy die “No Dating”-Regel vom Autocenter Safenwil-West umgehen können?

Platz 3: Mia

Portugal ist eine stolze Seefahrernation. Bartolomeu Dias umrundet 1487 als erster das Kap der Guten Hoffnung. Vasco da Gama findet 1499 den Seeweg nach Indien. Pedro Álvares Cabral entdeckt 1500 Brasilien. Und 2020 navigiert ein anonymer Partybootkapitän in den Atlantik hinaus, ohne den Kahn trotz fulminanter Twerk-Aktivität an Deck nicht kentern zu lassen. Mit an Bord ist auch Mia, die den Ladies mehr Angst einflösst als Max Cady in “Cape Fear”. Doch weil Mia einen Zungenkuss an einen Arschwackelwettbewerb mitbringt, verliert sie den Hochseebalz-Contest gegen Amélia. Mias neue Nemesis ist ohnehin Mandy und die Ladies behandeln die neue Feindschaft wie Ali vs. Foreman. Mad Madisson landet mit “Deine Schuhe sehen aus wie von Dosenbach” schon mal einen ersten verheerenden Hacken. Mia, bomaye!

Platz 4: Julia

Bislang dachten wir, Julia habe den falschen Car ins Ferienlager Fiesch genommen und sei aus Versehen in Portugal gelandet. Als sie dann auch noch das Zimmer mit Adelita bezog, sah das ein wenig so aus, wie diese Mutter-Tochter-Ferien, die man als Spätteenager mitleidshalber macht, weil man die letzten vier Jahre so ein Arschloch zu den Eltern war. Doch die 19-Jährige hat scheinbar unsere #FreeJulia-Kampagne gesehen und ist nun ready to rumble. An Deck der RMS Lapdance kaut sie dem Bachelor gleich doppelt das Ohr ab: Zunächst beim engumschlungenen Schlabbershuffle, anschliessend beim One-on-One-Flirt. Die amouröse Chemie lodert dabei noch etwas auf Sparflamme und Julia klingt, als müsse sie die Frage “Wie hat dir die Schnupperlehre bei uns gefallen?” beantworten. Doch wie heisst es schon im Ausbildungsvideo von KFC: Wenn die Hühner sich im Öl verbrennen, frisst das Küken den Kartoffelbrei.

Platz 5: Francesca

Holy shit. Wir alle kennen diesen Blick. “Heyyy Babe, warum schreibt dir deine Ex eine Nachricht zum Geburtstag?”, “Neinnn, geh nur mit deinen Jungs was trinken, ich mache es mir daheim gemütlich.”, “Okayyy, dann gehen wir an Weihnachten eben zu deinen Eltern.” Francesca hat die Freundlichkeit von Barney dem Dinosaurier und den Killerinstinkt des vorbestraften Kettenrauchers, der im Kostüm von Barney dem Dinosaurier steckt. Während Francesca bereits eine Kalligrafin für die Hochzeitseinladungen bucht, redet Alan doch ernsthaft noch immer mit anderen Frauen. The nerve on this guy! Derweil beschuldigen sie die anderen Ladies, nur wegen dem Fame und den Likes hier zu sein. Als ob man fürs Frisieren von IG-Zahlen nicht einfach ein indisches Dorf mit WLAN-Anschluss anheuern könnte.

Byyyeee: Elena, Adelita

Immerhin hat Adelita jetzt Zeit, ihren angekündigten Liebesroman zu schreiben. Wir hätten da schon mal eine Idee für Titel und Cover.