von Michael Rechsteiner

Zeit für dein BAG (Bachelor am Grabschen) Update. Was treibt der hotteste Alan des Landes denn momentan so?

Oh no, Herr Berset. What have you done!

Anyway, falscher Alain. Wir sind nicht hier, um einen Bundesrat zu erpressen. Als wir das damals mit Badehosenfotos von Jean-Pascal Delamuraz versucht haben, nahm es für uns ein schlechtes Ende. Stattdessen wird es Zeit, sich mal wieder um das Karpaltunnelsyndrom vom Bachelor zu sorgen, weil er ständig so viele Alufolien von Champagnerflaschen wegschrauben muss. Nachdem ihm bei der letzten Episode Bachelorette Chanelle bei der Entledigung der Ladies (Entladygung?) behilflich war, ist in dieser Folge Alan “Love Will Find A” Wey wieder auf sich alleine gestellt – und kassiert prompt einen Korb. Ranking, you have the powerrrr!

Platz 1: Sanja

Sanja macht den Abflug. Die Gabelstapelfahrerin (what a job, wir lieben es!) ist der Frank Grimes der Gruppe und als sie mit dem menschlichen Bubble Tea Francesca zum gemeinsamen Fallschirmsprungdate antrabt, sieht das aus wie Nelson und Martin: Unlikely Best Buddies. (So, genug mit “Simpsons”-Anspielungen. Weiss die Zielgruppe überhaupt noch, was ein Simpsons ist?!) Wie Sanja einer bibbernden Francesca gut zuredet, damit sie endlich aus dem Flugzeug springt, hat was von einem Polizisten, der dafür sorgt, dass der Selbstmörder nicht vom Dach springt. Und während Alan und Francesca beim anschliessenden Cüplitätschen neben der Landebahn von durchtanzten Clubnächten schwärmen, ist Disco für Sanja so dead wie ein Song von The Bags. Diese Frau hat Stapel zu gabeln und Kinder ins Bett zu bringen, während all die anderen Ladies Instagram-Likes vergleichen. Und so zieht sie bei der Nacht der Rosen die Reissleine und verabschiedet sich freiwillig vom Bachelor. Ultimate Power Move!

Platz 2: Xenia

Meist schaut Xenia so, wie wir früher, wenn unsere Eltern mit dem Auto am Europa-Park vorbeigefahren sind und nicht mal die Möglichkeit eines Besuchs erwähnten. Halt diese Mischung aus innerer Wut, stiller Enttäuschung und brodelnder Langeweile. Womöglich ist es auch einfach nur das beste Pokerface (Po-po-pokerface!) dieser Staffel. Denn während sich die anderen Ladies auf dem Glatteis der Liebe an der Bande festhalten müssen, dreht die ehemalige Eiskunstläuferin so langsam Pirouetten auf dem Herz von Alan. Bei der Denner-Eigenmarke-Variante von “Ninja Warrior Switzerland” bewältigt die Zürcherin als einzige erfolgreich den Hochsee-Hindernislauf und beim späteren Double Date manövriert sie Veronika vor die Tür und holt sich den bislang lautesten Zungenkuss dieser Staffel ab. Und der ist anscheinend so gut, dass Xenia gleich über Nacht in Alans Villa bleiben darf. Wäre dieser Wettstreit ein US-Präsidentschaftswahlkampf, dann hätte Michigan soeben seine Stimmen an Xenia vergeben.

Platz 3: Angie

Der armistice érotique zwischen Angie und Mia kommt in dieser Episode zur unweigerlichen Implosion. Als sich das letzte mal zwei so orangegebräunte Megabods zerstritten, kämpfte “Macho Man” Randy Savage gegen Hulk Hogan. In Abwesenheit der deutschen Reality-Veteranin verbreitet Mia derart schlüpfrige Gerüchte, dass die Ladies anhand einer Alan-Puppe wissen wollen, wo ihn Angie bereits überall angefasst hat. Diese behält beim Einzeldate mit dem Bachelor aber nicht nur ihre Hände bei sich, sondern zeigt ganz neue Seiten. So stimmt sie uns mit der Geschichte ihrer wundersamen Mama-Werdung auf die kommende Weihnachtszeit ein. Und namedroppt so ganz nebenbei ihren Nebenjob als Arzthelferin für krebskranke Patienten. Wie kann man sich fünf Episoden lang als “Tattoo-Model” bezeichnen und diesen Fakt unter den Teppich kehren? Das ist, als hätte sich Mutter Teresa bloss als “Sari-Influencerin” bezeichnet.

Platz 4: Veronika

Die Flugbegleiterin hat bislang so oft über Fleisch gesprochen, dass wir zeitweise nicht ganz sicher sind, ob sie vielleicht doch nur eine low-key Produkteplatzierung von Bell Schweiz ist. In dieser Episode wird der Traum unserer Roast Masterin endlich erfüllt: Es gibt Tier vom Grill! Da das Caliente Festival in diesem Jahr dem Corona Spektakel weichen musste, verteilt nun eben Alan brasilianische Spiessli und Caipis im Plastikbecher. Als es anschliessend darum geht, wer nun den Rest des Abends mit dem Bachelor verturteln darf und wer eine Instant-Rose abstauben kann und verschwinden muss, nimmt sich Veronika erst das Blümchen und dann den restlichen Cocktail, um das Feld für Xenia zu räumen. Denn manchmal braucht eine Strong Independent Woman nicht mehr als einen vollen Magen und ein halbgefülltes Glas zu ihrem Glück.

Platz 5: Unbekannter Skydive-Instruktor

Wir haben Alan noch nie so aufgeregt und glücklich gesehen wie nach seinem Fallschirmsprung. Das sei besser als der erste Orgasmus gewesen. (Und diesmal fragt die Mama auch nicht nach, was um Himmels Willen das für ein Loch im Kissen ist.) Es ist deshalb nur logisch, dass wir jenem Mann weitere Chancen einräumen, mit welchem der Bachelor diesen unvergesslichen Moment teilen darf. Vielleicht crasht der anonyme Skydiver in der letzten Episode das grosse Finale und bietet dem Bachelor wortlos einen Fallschirmrucksack an? Alan lässt darauf seine letzte Rose fallen, nimmt dessen Hand und gemeinsam steigen sie ins Flugzeug, so wie wir uns das für Rick und Ilsa am Ende von “Casablanca” gewünscht hätten.

Byyyeee: Mia, Sanja, Ana

Die Geheimwaffe des Senders hat ausgeballert: Für Mia geht es back to Bülach, nachdem sie sich auch vor der zweiten wasserbedingten Challenge gedrückt hat. Mia fürchtet das Meer wie das Meer die Shell Oil Company fürchtet. Demnächst auf 3+: Mia Madisson eröffnet einen Vegan Bowl Food Truck, der bereits nach einer Woche von Restauranttester Christian Bumann gerettet werden muss.